Ich habe Zeit für Sie
Bild einer Rose

Aromamassage an Händen und Füßen

Ich beschäftige mich seit über 20 Jahren, mal mehr und mal weniger, mit ätherischen Ölen. Auch habe ich eine Aromakundeausbildung begonnen, diese jedoch kurz vor dem Abschluss aus persönlichen Gründen abgebrochen. Während meiner Ausbildung habe ich sowohl bei anderen, als auch bei mir selbst festgestellt, dass unsere Nase ein untrügliches Gedächtnis hat. Sie weiß genau, ob wir schon einmal mit einem Geruch oder ätherischen Öl in Berührung gekommen sind.

Im limbischen System werden Erinnerungen und Gerüche gemeinsam gespeichert. Deshalb können wir manch einen Menschen "nicht riechen" oder haben ein angenehmes Gefühl, wenn wir zum Beispiel den Geruch von Brot wahrnehmen, wenn er uns bislang immer ein Gefühl von körperlichem Sattsein vermittelt hat. Vielleicht sind wir auch durch einen Wald gewandert und verknüpfen die Stimmung mit dem Geruch des Waldes oder riechen verbranntes Plastik, was uns vor einer Gefahr beschützt. "Das beste Gedächtnis hat bekanntlich die Nase" ( Kurt Tucholsky ). Dieses Zitat weist darauf hin, dass wir mit den ätherischen Ölen eine Verbindung zu längst vergangenen Ereignissen herstellen können. Man kann sie also therapeutisch einsetzen oder sich einfach mit wohltuenden und angenehm riechenden Düften umgeben. Da ätherische Öle gut über die Haut aufgenommen werden habe ich, zusätzlich zur Fußreflexzonenmassage, noch weitere Massagetechniken gelernt.

Preise und Dauer der Behandlung